27. Oktober 2021

Alltagsrassismus wird oft übersehen – „Vorsicht, Vorurteile!“-Bodenaufkleber der Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz setzen ein klares Zeichen

Anlässlich des Aktionstags am 18.03.2021 setzt die Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz ein Zeichen gegen Alltagsrassismus. Die Vorsicht-Vorurteile-Aufkleber, die am 18.03. bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rodalben und beim Mehrgenerationenhaus in Waldfischbach-Burgalben auf dem Boden aufgebracht werden, sollen auf Alltagsrassismus in unserer Gesellschaft hinweisen und zum Nachdenken aufrufen. Darüber hinaus haben die Netzwerkpartner*innen der Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz die Möglichkeiten sich mit digitalen Aktionen am Aktionstag zu beteiligen.

„Die großen „Vorsicht-Vorurteile“-Aufkleber in den Signalfarben Rot und Gelb sollen auffallen und verdeutlichen, dass Vorurteile gegen andere im Alltag zu wenig wahrgenommen werden. Durch die bundesweite Aktion soll sensibilisiert und wachgerüttelt werden. Für unser gesellschaftliches Miteinander ist eine klare Position gegen Rassismus und Ausgrenzung sehr wichtig“, beschreibt der erste Kreisbeigeordnete Peter Spitzer die sofortige Bereitschaft zur Teilnahme an diesem Aktionstag.

Tätliche Übergriffe sind besonders sichtbare Zeichen für den Rassismus in unserer Gesellschaft. Sie sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Viele Menschen werden im Alltag aufgrund ihrer tatsächlichen oder vermeintlichen Herkunft oder Religion, ihres Aussehens oder sonstiger rassistischer Zuschreibungen diskriminiert.

Deshalb setzt sich die Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz bereits seit 2011 gegen Rassismus und für Vielfalt im Landkreis und in der Region ein – von 2011 bis 2014 mit einem Lokalen Aktionsplan und seit 2015 als Partnerschaft für Demokratie. Im Rahmen des Lokalen Aktionsplans und der Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz wurden bereits über 100 Einzelprojekte und Aktionen durchgeführt. Zur Durchführung in 2021 wurden weitere 9 beantragte Projekte bereits bewilligt. Weitere Informationen zur Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz finden Sie unter www.demokratie-leben-in-der-suedwestpfalz.de

Mehr Informationen und was Sie im Alltag gegen Vorurteile tuen können, finden Sie auf der Website www.vorsicht-vorurteile.de des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Im Anhang der Pressemitteilung finden Sie ein Faktenblatt mit weiteren Informationen zum Thema Alltagsrassismus und Vorurteile, die Sie gerne für Ihre redaktionelle Arbeit verwenden können.

Kontakt „Demokratie leben!“ Partnerschaft für Demokratie Südwestpfalz
Marika Keller, Fach- und Koordinierungsstelle,
Kreisvolkshochschule Südwestpfalz e.V.
Tel.: 0152-28937883 – Mail: m.keller.kvhs@gmx.de
Sabrina Scholler, Kreisjugendamt Landkreis Südwestpfalz
Tel.: 06331-809201 – Mail: s.scholler@lksuedwestpfalz.de

„Demokratie leben!“
Seit 2015 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ deutschlandweit Projekte zur Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention.
Im Anhang der Pressemitteilung finden Sie ein Faktenblatt mit weiteren Informationen zum Thema Alltagsrassismus und Vorurteile, die Sie gerne für Ihre redaktionelle Arbeit verwenden können.

Pressemitteilung 3 (16.03.2021) als PDF anzeigen / herunterladen >>
Faktenblatt zur Pressemitteilung 3 als PDF anzeigen / herunterladen >>