21. Juni 2024

Wir sind Erdlinge!

Projekte 2022 > Wir sind Erdlinge!

Das Projekt setzt an gesellschaftlichen Themen an, die Kinder und Jugendliche in besonderem Maße interessieren und damit Ansatzpunkte sind, gesellschaftliches Engagement bei jungen Menschen auf den Weg zu bringen und in Folge auf weitere Themen auszuweiten.
Spätestens durch die weltweite Pandemie sollte jedem klargeworden sein, wie sehr unser aller Leben als Menschen auf der Erde in einem globalen Zusammenhang steht. Die Erkenntnis, dass die Lebensbedingungen die unser Leben auf diesem Planeten einst ermöglichten nicht automatisch erhalten bleiben und tagtäglich von uns allen positiv wie negativ beeinflusst werden, ist keine belastende Verantwortung, sondern die Sicht auf das Leben als: ein Erdling! Wir haben nur diesen Planeten und ihn weiterhin zu bewohnen heißt sich gemeinsam darum zu kümmern, dass er so erhalten bleibt, dass die Lebensbedingungen für uns Menschen auch für weitere Generationen gegeben sein können. Kinder und Jugendliche vernetzen sich hierbei völlig selbstverständlich und sind bereits viel politischer als viele („erwachsene“) Mitbürger*innen, oder auch sie selber, manchmal glauben.
Bis Ende des Jahres 2022 sollen die letzten drei deutschen Kernkraftwerke abgeschaltet werden, Deutschland soll vollständig aus der Stromerzeugung mittels Kernenergie aussteigen – so der Plan. Und sicherlich haben Jugendbewegungen auch hier einen Beitrag geleistet. Das Befrieden der Erde ist aber auch ein enorm wichtiger Bestandteil für den Schutz des Planeten und zeigt die Komplexität der Thematik. Aus einem gemeinsamen Thema als verbindendes Element, nämlich der
Umwelt, möchten wir die Themen „Zusammenhalt“, „Verantwortung und Respekt“ und „friedvoller Umgang miteinander“ hervorheben. Denn aus diesen Themen entwickelt sich das Interesse an Teilhabe, Demokratie und Mitbestimmung.
Kinder und Jugendliche brauchen mehr Stimmen im politischen Austausch um sich sozial und persönlich zu entwickeln. „Klima“, „Umwelt“, „Frieden“, „Ungerechtigkeit“ und „Migration“ sind damit Einstiegsthemen in die Welt der demokratischen Selbstbestimmung, gelöst von ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht, Alter, Hautfarbe und Sprache.

Bei dem Projekt „Wir sind Erdlinge!“ möchten wir beim großen Ganzen (das Universum) beginnend zu unserem Planeten, zu uns als Menschen, bis hin zu der Welt eines jeden Einzelnen kommen. Auf dem Weg dahin werden, durch die künstlerische Auseinandersetzung mit den uns entgegenkommenden Themen, Ergebnisse in den Sparten Bildende Kunst, Musik, Kreatives Schreiben, Medien und Tanz entstehen, die gemeinsam in einen BlackLight-Clip (oder einer Aufführung) münden werden.

Das Projekt wird mit einer gesamten Klassenstufe (möglich sind 5. – 7. Klasse), aber klassenweise durchgeführt (4 Klassen). In zwei aufeinander folgenden Workshop-Tagen (08:00-15:00 Uhr inkl. Pausen) werden die TN alles Nötige, für den eigenen Audiotrack/Song und die dazugehörende Performance in einem Videoclip bei Schwarzlicht, mit den Dozent*innen der JuKuWe erarbeiten. Dazu braucht es nach den Projekttagen aller Klassen der Stufe, einen weiteren Tag, der für den Dreh oder für die Aufführung und Präsentation der Ergebnisse benötigt wird.

Falls es aus pandemischen Gründen nicht zu einem Dreh im abgedunkelten Raum kommen kann (Schwarzlicht), werden die Ergebnisse dementsprechend für eine Performance im Freien oder in der Schulaula vorbereitet.